Bestäubung

kiwibeeren blueten kiwiri

Kiwis und Kiwibeeren sind grundsätzlich zweihäusig. Das heißt, dass für die Bestäubung von bis zu 6 weiblichen Pflanzen eine männliche Pflanze benötigt wird.

Dabei kann der männliche Befruchter mehrere -zig Meter entfernt stehen (je nach Hauptwindrichtung und Insektenflug)

Selbstfruchtbarkeit

Es gibt einzelne Sorten, welche durch Mutation bedingt selbstfruchtbar sind ( zum Beispiel Issai, Fit-Berry Jassai, Julia) und auch ohne männlichen Bestäuber einzelne kleine Früchte ausbilden können. Stellt man jedoch den genannten Sorten einen männlichen Befruchter zur Seite, so ist eine gute, gleichmäßige Befruchtung gewährleistet und die Fruchtgröße und der Ertrag steigen um ein Vielfaches.

Auch ist es schon vorgekommen, dass sich ohne Wissen des Besitzers der weiblichen Pflanze(n) ein männliches Pendant bei einem weit entfernten Garten-Nachbar eingeschlichen hat, welcher die vermeintlich selbstfruchtbare Sorte in den Ertrag gebracht hat.

kiwibeere bluete weiblich kiwiri

weibliche Blüten:

Die weiblichen Blüten haben in der Mitte einen Stempel. Die rudimentären Staubgefäße sind ringsherum angeordnet.

maenlliche kiwibeerenblüte kiwiri

männliche Blüten:

Die männlichen Blüten der Kiwibeeren haben nur schwarze Staubgefäße. Ein Stempel mit Griffel in der Mitte fehlt.

Die Kiwiri.de-Blütengalerie